Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Craniosakrale Therapie

 Jeder Organismus unterliegt verschiedenen Rhythmen, dem Herzschlag oder dem Atemrhythmus beispielsweise.
Weniger bekannt ist der craniosacrale Rhythmus.

Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum) sind miteinander über ein Flüssigkeitssystem verbunden und somit eine funktionelle Einheit. Die Flüssigkeit wird von den Hirnhäuten gebildet und umgibt Gehirn und Rückenmark.
Der craniosacrale Rhythmus lässt die Schädelknochen wie auch den übrigen Körper ca. 6 – 14 Mal pro Minute sanft und fast unmerklich nach außen und innen rotieren. Er beeinflusst den Stoffwechsel des Organismus und jeder einzelnen Körperzelle.

Lassen Sie einmal Ihren Arm locker nach unten hängen. Drehen Sie ihn nun ein kleines Stück, so dass Ihre Handfläche etwas mehr nach hinten zeigt. Eine solche Bewegung findet in sehr geringem Ausmaß gleichzeitig im gesamten Körper statt.

Die therapeutische Arbeit besteht im Erspüren dieses Rhythmus, um ihn dann auf äußerst sanfte Weise zu beeinflussen. Blockaden im Energiefluss des Körpers können aufgehoben und Gewebespannungen aufgelöst werden. Den Selbstheilungskräften soll der Weg frei gemacht werden.

Die Anwendungsgebiete sind äußerst vielfältig.

Fragen Sie einfach nach, ich berate Sie gerne!!!